Dies und das am Sonntag.

14. November 2021

Man sieht hier seit Tagen quasi die Hand vor Augen nicht, und das fasst die allgemeine Lage doch eigentlich ganz gut zusammen.

********

Gegen Corona- und Wetter-Blues hilft Brotbacken. Ich habe das einmal mehr für Sie getestet, an insgesamt sieben Laiben. Dass seit meinem letzten Backtag vor gefühlt 200 Jahren die Mäuse das Gärkörbchen im Keller-Geschirrschrank zur öffentlichen Mäuse-WC-Anlage umfunktioniert haben, – nun ja, das verschweigen wir an dieser Stelle. Wir leben schließlich auf dem Lande, da gibts halt auch mal Mäuse. Und Mäuse-Pippi im Geschirrschrank. Und eine Maus hat diesen Fehltritt heute bereits mit dem Leben bezahlen müssen, mein Gatte kennt da nix, und seine Fallen Marke “Super-Cat” sind offenbar die besten.

********

Nicht mit der Super-cat, aber doch mit Frau Lieselotte sind wir am Vormittag bei der weltbesten Hundefrisörin, was man halt so macht an einem usseligen Sonntag auf dem Lande. Den Hund matsch- und modderfest frisieren, mit der brummenden Schermaschine. Und danach gleich in den Wald, die Tauglichkeit der neuen Frisur testen, auf matschig-vermodderten Wegen und Pfaden. Wir schlingerten mehr, als dass wir gingen, der Modder spritzte nur so um unsere Ohren. Nur soviel sei gesagt: ich war hinterher deutlich verdreckter als Frau Liseslotte, also bitte.

Den Hochsitz beneide ich ein bißchen. Offenbar hat er sich hingelegt zum Winterschlaf. Einfach die Äuglein geschlossen, vielleicht hält er sich auch die Ohren zu, es wäre ihm ja nicht zu verdenken. Wer würde das nicht gerne? Und wenn er aufwacht, im Frühjahr, dann ist alles wieder gut.

Naja, Sie wissen schon.

  • 1 Kommentar
  • Walter Jaegle 15. November 2021
    Antworten

    Die schöne Kanzel! Sie wurde ein Opfer des Sturmtiefs. Den Jagdpächter beneide ich nicht!

  • Antworten

12 von 12 Vorheriger Artikel 12 von 12
Dies und das am Dienstag. Nächster Artikel Dies und das am Dienstag.