Wind und Wetter.

13. Juli 2019

Wir waren heute nachmittag unterwegs, die Frau Lieselotte und ich, und so gesehen haben wir nahezu sämtliche Jahreszeiten durchgemacht. Wir haben gefroren und geschwitzt, sind patschnass geworden, von der Sonne beschienen und vom Winde verweht. Und das alles direkt vor der Haustür sozusagen, für die Fachleute: bei Scheidental, da oben in den Feldern, naja, Sie wissen schon.

  • 4 Kommentare
  • Hauptschulblues 13. Juli 2019
    Antworten

    Ja, in der Tat vom Winde bewegt.

  • Rosi 14. Juli 2019
    Antworten

    ein tolles Filmchen ;)
    das sind herrliche Bilder ..
    ich habe es gestern auch erlebt
    daheim noch nass geworden ..heftiges Gewitter
    dann im Bus in den Odenewald zu einer Marzipanfabrik (bei Amorbach)
    immer wiederRegen und gehofft dass es trocken ist wenn wir aussteigen ;)
    es gab dann auch wirklich etwas blauen Himmel
    dann ging es weiter in den Spessart wo es dann zum Glück auch (fast ) trocken war

    liebe Grüße
    Rosi

  • Alexandra 14. Juli 2019
    Antworten

    Gräser und Getreidefelder haben windbewegt immer ein wenig Meeresanmutung. Find‘ ich. Danke fürs Mitnehmen!

  • Ulla 16. Juli 2019
    Antworten

    Sehr schönes Video, entspannende Landschaften.

  • Antworten

Vorheriger Artikel Morgens auf den Feldern.
Nächster Artikel Was schön war.