Allzeit gute Fahrt.

Ich habe heute im Unterholz ein Motorrad gefunden. Das heißt, in Wirklichkeit kenne ich es schon eine Weile, aber in den vergangenen Jahren lag es unfotogen auf der Erde, halb bedeckt mit Laub und Ästen. Jetzt plötzlich steht es wieder aufrecht, so weit man aufrecht stehen kann, wenn man ein Motorrad ist und seit 1945 da im Wald herummacht.

Ich habe natürlich auch geschaut, ob der Besitzer des Vehikels da auch noch irgendwo rumliegt. Den hätte ich dann ein bisschen ausfragen wollen, was es mit der Maschine auf sich hat, wo sie einst gefahren ist, und wieso sie im Wald abgestellt wurde. Habe aber nichts gefunden. Naja, vielleicht gucke ich die Tage nochmal genauer. Ähem.

4 Kommentare

  1. Wohl eher seit den 70/80ern. Ich glaub nicht dass 45 die Kabel schon so farbenfroh waren (eher bleiummantelt). Die Gabel war anscheinend auch Ölgefedert und keine Spiralfeder. Besser kenn ich mich aber auch nicht aus. Ein richtiger Oldtimerspezialist könnte wohl den genauen Motorradtyp benennen.
    LG
    Martina

  2. Hihi, schließ mich an… ;-) Verkehrskontrolle: Haben Sie etwas getrunken? Nein, nichts! Ich verwende nur Apple Maps.
    Macht’s gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

   Beim Absenden eines Kommentars werden Name, eMail-Adresse, Datum, Uhrzeit und Kommentartext gespeichert. Mehr Informationen dazu stehen in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Daten durch diese Website einverstanden.