12 von 12.

Zwölf Bilder, die den Zwölften eines Monats dokumentieren, und jetzt ist schon wieder März, ganz plötzlich, und bald ist Frühling und dann schon Ostern. Kinder, wie die Zeit vergeht. Aber bitte sehr, die Dame mit den Kännchen im Nachbarblog macht diese Aktion möglich, da sammeln sich am Ende eines jeden Zwölften ab 17 Uhr die Zwölferblogger wie die Stare im Weinberg, und ich bin wie immer gerne dabei.

1/12 Morgens im Büro. Schöne Aussichten.
2/12
3/12 Wie sag ichs meiner Reinigungskraft?
4/12 Schaffe, schaffe, Beiträg‘ baue
5/12 Telefonkonferenz mit dem Funkhaus. Immer um 9 Uhr 30.
6/12 Kollegen bei der Arbeit zugucken: Kann ich.
7/12 Durchs Städtchen…..
8/12…zur Mittagspause der etwas anderen Art. Muss ich auch mal drüber schreiben
9/12
10/12 Termine festklopfen
11/12 FeierabendRunde
12/12 neue Perspektiven dank offener Weidetore.

3 Kommentare

    • Ich bin seit MONATEN nett und freundlich und mega nachsichtig. Aber ich traue mich bald nicht mehr, Leute im Büro zu empfangen. Ich werde wohl selber putzen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

   Beim Absenden eines Kommentars werden Name, eMail-Adresse, Datum, Uhrzeit und Kommentartext gespeichert. Mehr Informationen dazu stehen in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Daten durch diese Website einverstanden.