12 von 12.

12. Juni 2018

Heute ist wieder der Zwölfte eines Monats, die Zeit verrennt, man kommt kaum hinterher. Jedenfalls müssen wir heute zwölf Bilder in unser Blog stellen, das will die Dame mit den Kännchen so. Zwölf Bilder, die den Tag beschreiben, also bitte.

 

Das Guten-Morgen-Komitee.

 

Nach Wassermassen auf Wasserschäden kontrollieren.

 

Forellen füttern und erschrecken. Die sind aber eher amüsiert vom dummen Nichtschwimmerhund.

 

 

Empörte Hörer-Mails bearbeiten. Lügenpresse undsoweiter. Wir alle sind von Merkel gleichgeschaltet.

 

Mittags Pressekonferenz. Eiermann im Odenwald. Da staunen Sie.

 

Tolle Sache. Googlen Sie mal im Internet.

 

 

Stalltüren auch fertig.

 

Erste Ration Heu beim freundlichen Paar im Nachbardorf geholt.

 

Oh. Kleines Missgeschick am Abend. Alle etwas kopflos hier. Und müde.

 

 

P.S. Die Eiermann-Geschichte von heute können Sie übrigens brandaktuell (klick!) hier nachlesen. Oder Sie schauen noch mal hier im Blog nach, vor Jahren habe ich da mal was geschrieben. 

 

  • 4 Kommentare
  • Astridka 12. Juni 2018
    Antworten

    Na klar, der Eiermann! Leider nur das Hotel in BCH besichtigt. Noch ein Grund, irgendwie doch noch mal zu kommen…
    Was aus dem Stall wird? Den Hennes glaub ich dir nicht…
    LG
    Astrid

  • LandLebenBlog 12. Juni 2018
    Antworten

    Welchen Hennes?

  • Rosi 13. Juni 2018
    Antworten

    hmmm Hennes.. Hännes?? Gibts da nich den Ziegenbock bei den Kölnern ?? ;)
    ja.. es wird leider oft vergessen dass man damals in einem Land das ausgeblutet und zerstört war sehr viele Flüchtlinge aufnehmen musste (wenn auch oft murrend)
    und heute soll das in einem reichen Land nicht passen??
    Hier bei uns gibt es auch einfache Siedlungshäuser die man für die Flüchtlinge gebaut hatte
    Ich bin allerdings die ersten 7Jahre in EINEM Zimmer groß geworden ..ging auch ;)
    dein Kalenderspruch ist klasse

    liebe Grüße
    Rosi

  • Andrea Karminrot 13. Juni 2018
    Antworten

    Der Nichtschwimmerhund ist aber mutig, so dicht an den Fischlein…
    Ich hoffe Kopflos hat sich gegeben. Das sieht so traurig aus.
    Lieben Gruß
    Andrea

  • Antworten

Vorheriger Artikel Operation Ziege.
Nächster Artikel Neues aus dem Irrenhaus.