Unterwegs.

Der Herr Petrus gibt noch mal alles, um uns den Abschied von 2017 zu versüßen, er schmeißt gestern Abend und heute Nacht erst tonnenweise Schnee, schickt dann einen warmen Wind und danach Dauerregen, ja so fällt der Abschied leicht. Wir pflügen also in Gummiklamotten durch grauen zähflüssigen Matsch, sind viel zu warm angezogen, schwitzen bei einer einzigen Hunderunde all das Schlechte des vergehenden Jahres einfach aus allen Poren heraus und können so, quasi gereinigt und generalüberholt, ins Neue Jahr starten. Na, wenn das nichts ist.

In diesem Sinne.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.