Der Bieber wieder.

9. Februar 2017

Wir hatten es hier auf dem Blog ja schon ein paar mal vom Biber, dem größten europäischen Nagetier, und davon, dass der auch hier im hintersten Odenwald inzwischen für Furore sorgt. Sogar mit einem Biber-Berater war ich in dieser Sache ja eben erst unterwegs, hier: Klick!, Sie erinnern sich vielleicht.

Heute nun bin ich im Wald auf ein Schild gestoßen, das die ganze Sache in ein völlig neues Licht rückt, und ich frage mich, ob ich vielleicht bei all meinen blödsinnigen Biber-Geschichten nicht einem blödsinnigen Irrtum aufgesessen bin.

Ich habe natürlich sofort auf der Website von Herrn Bieber recherchiert, was es mit diesem Schild auf sich haben könnte – und tatsächlich: Die Region Balsbach-Wagenschwend-Scheidental findet sich bislang nicht im Tourneeplan für 2017, ja, nicht ein einziges Konzert im ganzen großen Odenwald ist vorgesehen. Dabei wäre dieser Wald ja wie gemacht für eine große Open-Air-Show, siehe Foto, aber nein, der feine Herr Bieber gastiert in New York und in Cardiff und Paris und Mexico-City und Rio den Janeiro, und die Fans im Odenwald (falls es die denn gibt) glotzen wieder in die Röhre.

Aber die Odenwälder wären keine Odenwälder, wenn sich nicht Protest regen würde, das Schild im Wald spricht ja für sich. Oder haben Sie eine Ahnung, was es ansonsten damit auf sich haben könnte?

 

 

Update: Ich erfahre bei facebook, dass es eine Art Baumerntemaschine namens Biber/Bieber gibt. Das könnte eine Erklärung sein. Und nun sage noch einer, facebook diene nicht der allgemeinen Volksbildung.

 

 

 

  • 6 Kommentare
  • Johannes zu Ach 9. Februar 2017
    Antworten

    Der Bieber der muss Bäume fällen und fällt er die Bäume im Odenwald bleibt selbst in Badisch Sibirien die Stuben nimmer kalt! Denn wenn der Baum durch den Bieber gefället erst einmal am Boden liegt das Menschenlein genügend Feuerholz im Handwagen vor sein Häuslein schiebt. Und ist diese Arbeit dann vollbracht der Kaminbesitzer nun darüber Gedanken macht, wer hat eigentlich dies lustig Schild im Walde angebracht……?

    • LandLebenBlog 9. Februar 2017
      Antworten

      Singt der Herr Bieber so schlecht, dass die Bäume reihenweise von alleine umfallen?

  • Bettina 9. Februar 2017
    Antworten

    Ich wußte garnicht dass der Justin so scharfe Zähne hat dass er sich im Odenwald als Biber verdingen könnte. Muss man ihm vielleicht mal mailen damit er das weiß dass hier MILLIONEN bäume zu machen sind ;-)

  • Kari 9. Februar 2017
    Antworten

    Oh, ja! Der Bieber muss in den Odenwald, dann ist er beschäftigt und wenn er den Mund voll Holz hat, dann singt er vielleicht nicht und uns Allen wäre geholfen!

  • Katja 10. Februar 2017
    Antworten

    Der Hr. Bieber würde die Bäume natürlich nicht mit den Zähnen oder der Stimme fällen. Sein heißer Zoolander-Blick reicht aus!

    Amüsierte Grüße
    Katja aus Ahrensburg

  • Aqually 10. Februar 2017
    Antworten

    you made my day … :-))))))

  • Antworten

Vorheriger Artikel Kriminell.
Nächster Artikel Ortstermin.