Abschied.

16. September 2016

Der Sommer macht sich vom Acker, sichtbar, fühlbar. Er hatte ja nocheinmal zu einem großen Finale geblasen in den vergangenen Wochen. Jetzt also ist es wohl vorbei mit den lauen Abenden im Grünen, aber ich freue mich auch auf den Herbst, zugegeben. Auch wenn man ein bißchen wehmütig werden könnte, wenn man diesen Text vom verehrten Herrn Buddenbohm aus Hamburg liest, da würde man den Sommer und die Wärme gerne noch ein bißchen länger haben.

Manchmal muss es auch ein Sonnenaufgang sein. #odenwald #nofilter

Ein von @landlebenblogger gepostetes Foto am

  • 7 Kommentare
  • Moin 16. September 2016
    Antworten

    Ui. Morgenrot – schlecht Wetter droht

  • waswegmuss 16. September 2016
    Antworten

    Ha! Endlich Regen!!!1!!!

    • LandLebenBlog 18. September 2016
      Antworten

      Heute. Endlich.

  • Muri 17. September 2016
    Antworten

    Danke für den Sonnenaufgang…
    …die sind mir viel lieber als die Untergänge.

    • LandLebenBlog 18. September 2016
      Antworten

      Mir auch. ;-)

  • Pamy 19. September 2016
    Antworten

    Mir gehts ähnlich…. ich freue mich nun auch auf den Herbst. Wurden ja nun letztendlich nun doch noch ausgiebig von der Sonne verwöhnt. Dein Bild ist toll, genau der Blick, den man morgens auf dem Weg zur Arbeit hat. Obwohl es mittlerweile nur noch dunkel wird. Auch der Herbst hat eben seinen Preis :)

    LG
    Pamy

  • angelface 27. September 2016
    Antworten

    noch kein Regen hier
    aber die Wiesen sind noch! „grün“,
    wunderschönes Morgenrot, kann auch abends sein – egal, nur schön…
    da kann man nur
    sinnend – träumend – da stehn….
    und denken, Gott – Danke, du machtest einst doch unsre Welt
    soo schön….
    ja der herbst kommt, klar
    wirklich..
    was soll er auch sonst tun…
    gehen tut er aber auch wieder :))
    irgendwann….
    doch ich bleib hier noch ein bisschen..
    Angelface

  • Antworten

Vorheriger Artikel Ein Bankgeheimnis.
Nächster Artikel Auto-Poser.