Schwarzweissblick.

8. April 2016

Seit ich auf die freundliche Frau Frauke von nebenan gestoßen bin, sehe ich die Welt nur noch schwarz-weiß. Habe ich vorher mitunter auch getan, nur eben irgendwie anders. Aber seltsamerweise haben besonders Landschaftsaufnahmen mitunter in schwarz-weiß einen besonderen Reiz, und dieses hier zeigt einmal mehr (finde ich), dass der Odenwald gar nicht sooo weit von Tennessee entfernt ist. Wobei mir schon ganz recht ist, dass ich im Odenwald lebe und nicht in Tennessee.

DSC_2659_1433
Bei Scheidental.

 

 

 

 

  • 5 Kommentare
  • Blumenfrau 8. April 2016
    Antworten

    Ja irgendwie ist alles doch nur um die Ecke … auch das Landleben in Tennessee oder eben im Odenwald. Und in Schwarzweiss ist es noch eindrucksvoller finde ich. Es eignet sich nich jedes Montiv aber dieses eignet sich definitiv ausgezeichnet. Vielen Dank LG Marion

    • LandLebenBlog 9. April 2016
      Antworten

      Freu mich, wenns gefällt!

  • Micha 8. April 2016
    Antworten

    WoW-Weit! Das sind ja meine Lieblingwolken, die, die so auf Halbmast hängen!

    • LandLebenBlog 9. April 2016
      Antworten

      Meine auch. Und vorallem die Lieblingswolken meines 10mm-Objektivs. ;-)

  • Antworten

    Großartig eingefangen – wirklich fast wie in Tenessee!

    Eine tolle Aufnahme – lieben Dank für’s Verlinken, ich freue mich sehr darüber … Frauke

  • Antworten

Vorheriger Artikel Hühnchen-Map.
Nächster Artikel Im Vorbeifahren.