Lost Place.

16. September 2015

Vielleicht um Achtzehnhundertlangsam gebaut, was weiß denn ich. Steht auf jeden Fall schon lange da herum, am Eingang zum Schloßpark von Waldleiningen. Da bin ich dieser Tage drüber gestolpert, Sie wissen schon, von wegen Queen Victoria und so.

DSC_5732_209

DSC_5689_196

DSC_5690_197

DSC_5718_205

DSC_5653_212

DSC_5698_200

DSC_5711_203

DSC_5652_179

DSC_5701_201

DSC_5723_206

DSC_5705_202

DSC_5728_208

So, und wenn Sie jetzt noch wissen wollen, wer Franz Barbara ist, das habe ich natürlich für Sie rausgefunden: ein Holzbetrieb, gegründet 1865 in Mainz-Gonsenheim. Und wieso der nun ausgerechnet eine Tür im tiefsten Odenwald gebaut hat, so weit weg von Pfalz und von Rheinhessen, für die Leininger im Wald, das wiederum müssen Sie Napoleon fragen, es könnte sein, daß letzten Endes der dran schuld ist.

 

 

 

 

 

  • 8 Kommentare
  • Matthias Eberling 16. September 2015
    Antworten

    Wegen solcher Fotos habe ich mir im vergangenen Jahrhundert noch Bildbände gekauft.

    • LandLebenBlog 16. September 2015
      Antworten

      Ich nehme das als Kompliment. ;-)

  • Astridka 16. September 2015
    Antworten

    Ich habe sofort den Geruch in der Nase! Irre, was deine Fotos bewirken können!
    Außerdem hast du mich angesteckt, mich mal schnell mit dieser odenwaldgezeugten Queen zu beschäftigen. Die sollen nicht so hochnäsig tun, die Windsors, die kommen doch sowieso hauptsächlich aus unseren Landen…
    LG
    Astrid

    • LandLebenBlog 16. September 2015
      Antworten

      Eben, alles Badener.

  • Caroline 16. September 2015
    Antworten

    Zunächst mal echt heimatliche Gefühle kommen mir da auf, wenn ich „Meenz- Gunsenum“ lese, da ich in Mainz aufgewachsen bin…
    Da mein Sohn sich sehr für Geschichte interessiert, zauberte er mir einen Artikel aus „Unser Land“ von 2004 hervor.
    Die Gebäude gehörten mal zu einer alten Brauerei samt Küferei. An einer der Hallen ist auch der hl. Gambrinus, der Patron der Bierbrauer, in Stein verewigt.
    Und da hat die Holzhandlung Barbara vielleicht auch nur das Holz für die Küferei geliefert – oder für die Tür….
    Aber es ist ein wirklicher Lost Place, obwohl es mit den anderen Gebäuden und dem kleinen Teich eigentlich ein idyllisches Fleckchen Erde ist.

    • LandLebenBlog 16. September 2015
      Antworten

      Unser Land 2004…moment…das müsste hier irgendwo herumliegen – danke für den Tipp!

  • Björn 16. September 2015
    Antworten

    Hm, da habe ich doch glatt am Schloss was verpasst ;)
    dieses Gebäude habe ich gar nicht gesehen, aber mich hat wohl das Schloss so abgelenkt :)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    • LandLebenBlog 17. September 2015
      Antworten

      Vielleicht sind Sie einfach von der „falschen“ Seite her gekommen!? Die Gebäude stehen bei Ernsthal.

  • Antworten

Vorheriger Artikel Die, die immer da sind.
Nächster Artikel Kleiner Dienstweg.