Alte Sorten.

10. September 2014

 

Heute: die Waldbirne (pyrus electra).

Vom Aussterben bedroht.

 

DSC_9462

 

 

 

 

 

 

  • 8 Kommentare
  • Peer van Daalen 10. September 2014
    Antworten

    Manchmal sind Spaziergänge in Wäldern ganz schön enigmatisch!

    Ich hatte mal in den tiefsten belgischen Ardennen einen Stapel deutscher Liebesbriefe gefunden. Daneben ein altes Kofferradio von Grundig, aus dem ein kleines Bäumchen wuchs …

    Dein Bild ist eigentlich wunderschön, -irgendwie …?!

    :-)

    • LandLebenBlog 10. September 2014
      Antworten

      Jetzt musste ich doch erstmal Tante Gugel befragen, was wohl enigmatisch heißt. Und wieder was gelernt.

      Und was ist aus den Liebesbriefen geworden?

      • Peer van Daalen 11. September 2014
        Antworten

        Ich habe sie in der Pension gelesen und anderntags wieder an Ort und Stelle neben dem Koffer-Radio hingelegt.

        • LandLebenBlog 11. September 2014
          Antworten

          Oha.

  • Sarah Maria 10. September 2014
    Antworten

    Vielleicht geht ja jemandem beim Waldspaziergang ein Licht auf…. ;)

    • LandLebenBlog 10. September 2014
      Antworten

      ;-)

  • Manuela 10. September 2014
    Antworten

    Ja, das dachte ich auch, ein Funke so als Geistesblitz, vielleicht sollte man die Birne zur Erinnerung dort in eine Glaskasten setzen und auch
    als Mahnmal für den Abfall im Wald!!!

    • LandLebenBlog 10. September 2014
      Antworten

      Genau so!

  • Antworten

Vorheriger Artikel Blaumanns Erzählungen.
Nächster Artikel MittagspausenWetter.