Blaumanns Erzählungen.

2. August 2014

Blaumann

 

 

Im Schweiße unseres Angesichtes die Erbsenernte 2014 eingeholt.

 

DSC_9422[1]

 

Das Bild täuscht natürlich. In Wirklichkeit war es die doppelte Menge. Ein nahezu rekordverdächtiges Erbsenjahr.

 

Ja, ja, lacht Ihr nur. 

 

 

 

 

 

  • 13 Kommentare
  • Lotta 2. August 2014
    Antworten

    Rekordverdächtig…unbedingt…damit kommen Sie über den Winter…;-) LG Lotta.

    • LandLebenBlog 2. August 2014
      Antworten

      Aber nur, wenn der Winter so ausfällt wie der vergangene.

  • Herr Ackerbau 2. August 2014
    Antworten

    Wenn ich meine bisherige Ausbeute ansehe, bin ich eher neidisch….

  • LandLebenBlog 2. August 2014
    Antworten

    Oh, Herr Ackerbau, das tut mir aufrichtig leid.

  • Ele 2. August 2014
    Antworten

    Wer lacht hier?
    Du musst dir mal meine Salat-Ernte ansehen. Da lachen andere ihr Weichtierlachen ;)
    Aber aufgeben ist nicht, ne?

    • LandLebenBlog 3. August 2014
      Antworten

      Aufgeben? Niemals.

  • Montez 3. August 2014
    Antworten

    Ach, seinse froh. Ich bin total gestresst und träume schon nachts von Erbsen und Bohnen. Ich verschicke die mittlerweile mit der Post an meine Freunde in der Grossstadt, weil wir einen Gemüsekoller haben, der Tiefkühler voll ist und ich keine Lust habe, noch mehr einzumachen. Nur die verdammten Tomaten werden nicht reif. Dabei sind sie so sehnlichst erwartet.

    • LandLebenBlog 3. August 2014
      Antworten

      Die Tomaten werden mich nicht enttäuschen, die nicht. Aber nach Ihren dramatischen Gemüseschilderungen bekommt man ja Albträume. Mein Mitgefühl!

  • Astridka 3. August 2014
    Antworten

    Haben da Kinder im Erbsengesträuch gesessen und genascht? War jedenfalls meine kindliche Leidenschaft. Man war ja schließlich gut versteckt…
    War übrigens Samstag/Sonntag in Bad. Sibirien – morgen mehr.
    Liebe Grüße
    Astrid

    • LandLebenBlog 3. August 2014
      Antworten

      Nee, da haben bloß die Schnecken gewütet. Und wieso haben Sie nicht auf einen Kaffee vorbeigeschaut, um sich das Erbsendrama live zu begutachten?

      • Astridka 4. August 2014
        Antworten

        Das ist sicher eine bedenkenswerte Option. Demnächst? Ich brauche immer Ausreden, um mich aus der mütterlichen Umarmung zu entwinden. Ist auch alles verständlich… Ich hoffe demnächst mal wieder auf mehr Zeit in A. dann melde ich mich.
        Alles Liebe!
        Astrid

  • Waltraud Kessler-Helm 3. August 2014
    Antworten

    Leider ist dieses Jahr mit Erbsen absolut garnichts….hatte keinen Platz dafür :-( Dafür haben wir Mangold und runde Zuccini in Massen, sodass ich diese auch schon am Verschenken bin. Tomaten haben wir bis jetzt 5 geerntet. Waren lecker. Der Rest braucht leider noch.

    • LandLebenBlog 3. August 2014
      Antworten

      Runde Zucchini? Ich muss wohl doch mal wieder vorbeikommen und nach dem Rechten sehen.

  • Antworten

Vorheriger Artikel LandLektionen.
Nächster Artikel Himmlisch.