Sauerei.

2. Juli 2014

In der Nachbarschaft hat es heute nacht mal wieder eine echte Schweinerei gegeben.

 

sauerei2

 

 

Und weil geboren-werden offenbar ziemlich anstrengend ist, schmatzen und schnarchen die Zwerge jetzt im Wechsel. Und träumen vermutlich von der grünen Weide, über die sie demnächst schon hopsen werden. (irgendjemand hier, der schon mal Schweine hat hopsen sehen? Gibts noch, selten. Man könnte sich wegschmeißen. Gestreckter SchweinsGalopp is aber auch nicht schlecht.)

 

sauerei

 

Oder sie träumen von den irrwitzigen Debatten um die Ringelschwanzprämie. 

Das sind dann aber eher Albträume. Und betrifft sie auch nicht. Weil es eben doch noch Viehhalter gibt, die alles ein bißchen anders machen.

Gottlob.

 

 

 

 

 

  • 2 Kommentare
  • Manuela 2. Juli 2014
    Antworten

    Wie süß ist das denn????
    Ich hab noch den Geruch in der Nase, wenn ich bei so einer niedlichen
    Schweinerei im Stall stand und immer ganz bewundernd zugeschaut hab,
    wie die Ferkel schmatze.
    Ja, ich bin froh, dass es auch noch glückliche Schweine gibt.
    Ich glaub morgen Abend um 22 Uhr kommt da was davon auf dem SWR.

  • Ilonka 3. Juli 2014
    Antworten

    schön dass es noch Schweine gibt, die auch noch schweinisch leben dürfen.:-)

  • Antworten

Vorheriger Artikel Heiliges Blut.