KrachMacher.

28. März 2014

 

Nun will man einmal in Ruhe im Garten sitzen.

Und dann das.

Naja, FrühlingsFreitagabend halt.

 

 

 

 

 

 

 

 

  • 13 Kommentare
  • Liisa 28. März 2014
    Antworten

    Sei froh, es ist so ein Krachmacher! Bei uns in der Nachbarschaft wurde heute die neue Rasenmäh-Saison eröffnet. Jetzt heisst es wieder jeden Freitag/Samstag die Rasenmäher-Sinfonie aushalten. Leider sind etliche uralt-Geräte dabei, also von vor der Zeit, als man anfing auch Lärmschutz bei Rasenmähern zu realisieren. ;-)

    • Friederike 28. März 2014
      Antworten

      Oh, ja, das geht bei uns genauso… So ist es eben auf dem Land: die Wochenenden sind am lautesten. ;-)

  • Birgit 28. März 2014
    Antworten

    He, sei froh, dass der sooooo schön pfeift. Wir hatten einmal einen Nachbarn, der wahlweise lautstark „Guantanamera“ oder „Ein Schiff wird kommen“ zum besten gab.

    Liebe Grüße

    von Birgit

    • Friederike 28. März 2014
      Antworten

      Oh mein Gott.

  • waswegmuss 28. März 2014
    Antworten

    Spätestens an Laurenti wird diese Geräuschkulisse durch die des Holz machens ersetzt;-)

    • Friederike 28. März 2014
      Antworten

      Da mische ich dann selber lautstark mit, darf mich also nicht beschweren. Ich liebe die Geräusche meiner Wippsäge.

  • Waltraud Kessler-Helm 28. März 2014
    Antworten

    siehste…deswegen haben wir einen Handrasenmäher gekauft…nix mehr Krachmacher ;-)

    • Friederike 29. März 2014
      Antworten

      Sehr löblich!

  • klara stein 28. März 2014
    Antworten

    Einfach nuuuuuuuuur schön,danke!

    • Friederike 29. März 2014
      Antworten

      Das fand ich auch! Und es klingt so sehr nach Wärme und Frühjahr!

  • Jürgen Brückmann 28. März 2014
    Antworten

    Ich hoffe, es gibt im Odenwald genügend Fachanwälte, die diese Lärmbelastung endlich mal unterbinden können.:-)

    • Friederike 29. März 2014
      Antworten

      Kurz habe ich gedacht: unser Fachanwalt heißt Emmy, ist grau getigert und hat vier Samtpfoten. Er arbeitet leider mitunter sehr viel selbständiger als uns lieb ist.

      • Annette Peters 29. März 2014
        Antworten

        Emmy? ER?? Hab ich was verpasst?

  • Antworten

Vorheriger Artikel Menschen.
Nächster Artikel Hooja, hooja, ho.