Säuglinge.

31. Januar 2014

Nachwuchs bei Freund Robert.

Kreischalarm inklusive. (Sind die süüüüüüüüüüüß.)

 

 

BBD_1569K
Alle Fotos, logo: Klaus Hilger.

 

 

 

BBD_1574K

 

BBD_1566K

 

Und wie die erst schmecken werden.

 

Ähem.

 

 

 

 

 

  • 17 Kommentare
  • waswegmuss 31. Januar 2014
    Antworten

    Ein ganz feines Osteressen. Die Zicklein dürften dann genau richtig sein.

    • Friederike 31. Januar 2014
      Antworten

      Und sie wachsen richtig gut auf beim Freund Robert.

  • Ilonka 31. Januar 2014
    Antworten

    Achtung Kreischalamr – Ohren zuhalten!
    …sind die süüüüüüß…
    Zum Glück sehe ich meinen heißgeliebten Lammbraten vorher nicht lebendig.:-) Weiß allerdings nicht wie Zicklein schmeckt.

    • Friederike 31. Januar 2014
      Antworten

      Schmeckt sehr gut. Aber ich tue mich auch zunehmend schwerer, wenn ich die Kandidaten vorher kennengelernt habe. Was natürlich doppelmoralisch ist, sozusagen.

      • waswegmuss 1. Februar 2014
        Antworten

        Nein Friederike, das ist moralisch weil du dir dann Gedanken machst. Außerdem werden diese Tiere, wie die bei den kleinen Dorfmetzgereien mit eigenem Schlachthaus noch recht „human“ ins Jenseits befördert.
        Will sagen wenn es diese Metzgereien nicht mehr gibt esse ich kein Fleisch mehr.

        • Friederike 1. Februar 2014
          Antworten

          Recht hast Du.

  • waldviertelleben 31. Januar 2014
    Antworten

    sind die süüüüüß. ich esse nur anonymes fleisch. und unerwachsenes sowieso nicht.

  • Joona 31. Januar 2014
    Antworten

    Ich kreische mit :
    nur damit sie NICHT gegessen werden, nehme ich sie alle !!
    Dafür esse ich den Rest meines Lebens Müsli.
    Die sind ja echt süß und das erste Bild ist ne Wucht.
    Bist Du eine von den Mädels? Also ähm … ich meine von den zweibeinigen.

    • Friederike 1. Februar 2014
      Antworten

      Nee, nee von mir gibt’s hier keine Bilder…

  • Annette Peters 1. Februar 2014
    Antworten

    Partiell schon – ich sage nur: Matsch-Schuhe ;-)

    Ansonsten muss ich mal wieder feststellen: Ja, ich bin wohl doch Städterin. Mein erster Gedanke bei Deinem Bild auf Facebook war nämlich: Sehen aber komisch aus, die Welpen …

    • Friederike 1. Februar 2014
      Antworten

      Der Odenwälder Ziegenhöllenhund, eine Neuzüchtung, wußtest du das nicht??

      • Annette Peters 1. Februar 2014
        Antworten

        Und wer von deinen beiden Höllenhunden hat da mitgemischt??

        • Friederike 1. Februar 2014
          Antworten

          Meine Hunde sind in Wirklichkeit gar keine Hunde, sondern Ziegen. Doofe Ziegen. Manchmal jedenfalls.

  • kreativberg 1. Februar 2014
    Antworten

    *lach*
    Ja, schmecken hervorragend. Wir haben letzten Sonntag das erste Mal Braten vom (eigenen) Lamm gegessen. Es war zwar unsere Älteste ein wenig geknickt, als sie den Papa mit dem (männlichen) Lamm zum Nachbarn marschieren gesehen hat, aber geschmeckt hat es ihr trotzdem :-)
    Alles Liebe!! maria

    • kreativberg 1. Februar 2014
      Antworten

      Ein Nachbar von uns ist „Metzger“ des Dorfes (nur zur Erklärung) :)

    • Friederike 1. Februar 2014
      Antworten

      Als ein Freund neulich seiner achtjährigen Tochter schonend und pädagogisch bestens vorbereitet beibringen wollte, daß der Hahn des Hofes nun mal langsam fällig sei…, meinte die nur „Oh, prima, Hühnerfrikassee!!“

  • Barbara 16. Mai 2014
    Antworten

    Die sind bestimmt auch gut zum Wiese-Abmähen. Kann man die ausleihen?

  • Antworten

Vorheriger Artikel Menschen.
Nächster Artikel Blaumanns Erzählungen.