Advent.

 

baum4

 

Vierter Advent. Die Kirchen rappelvoll, die Häuser geschmückt, der Speiseplan für Heiligabend fertig. Das Fest der Feste rückt unaufhaltsam näher.

 

baum3

Steht mitten im Wald rum, liebevoll geschmückt.

 

Ein befreundeter Herzspezialist berichtet, in der Weihnachtszeit nähmen die Notfälle dramatisch zu. Ich weiß gar nicht mehr, wo mir der Kopf steht. Weihnachten als super-Streß.

 

Wenn ich mich hier so umschaue, gilt das wohl eher für die Städte. Hier gehört Weihnachten – so scheint es mir –  einfach zum Jahreslauf dazu, kommt nicht völlig unerwartet, kann lange und in Ruhe geplant und vorbereitet werden. Mit Vorfreude. Zum Heiligabend werden Oma und Opas, Onkels, Tanten und Cousinen zusammengetrommelt, besucht, bekocht. Ist einfach so. Familienverbund. Großfamilien.

 

Ich erinnere mich an Heiligabende, da saßen meine geschiedene Mutter und ich alleine unterm Tannenbaum. Die pubertierenden Geschwister waren unterwegs, hatten wenig Bock auf trautes Heim. Der Familienverbund war essig, Großfamilie gab es nicht.

Daran muß ich denken, wenn ich dieser Tage hier in den Dörfern unterwegs bin.

 

Man könnte glatt neidisch werden.

 

 

 

 

6 Kommentare

  1. Sehr wahr Frederieke, was Du da geschrieben hast.
    Ich bin froh, dass wir nun auf dem Lande leben, ein bisserl Großstädter auch waren und trotzdem eine gesunde Familienbindung besitzen.
    Sei herzlich gegrüßt und verbringe friedvolle und vergnügte Feiertage.
    Birgit

    • Ich werd mir Mühe geben. Ist nicht ganz leicht, so vorgeprägt. Ich versuche, mich einfach für die zu freuen, dies wirklich (wirklich) schön haben in dieser Zeit. (Ich habs auch schön, nur nicht wirklich weihnachtlich)

  2. Liebe Friederike…der Baum ist/war sicher für die Pferdehöfler- Waldweihnacht. Die schmücken immer einen Baum. Da sind dann Kinder dabei und Eltern oder Großeltern, je nachdem, wer Zeit hat. Und der Baum bleibt dann geschmückt…falls vielleicht noch andre auf die Idee kommen, eine Waldweihnacht zu feiern. Wie,Du hast es nicht weihnachtlich? Schaust aus dem Fenster. Hast doch in der Nähe Beleuchtung oder irre ich mich? Und wenn mal ganz viel Weihnachten willst, bist gerne eingeladen, sofern keine Angst vor großen Hunden hast 😉 Wir haben nicht nur Aussenbeleuchtung…grins….auch innen 😉 Und Weihnachtsbaum wurde heute grad fertig geschmückt…
    Das finde ich persönlich sehr schade, wenn man Weihnachten als Kind nicht familienbedingt feiern konnte. Nur manchmal isses halt so. Da glaube ich gerne, dass man da als Kind neidisch sein kann auf Andre. Wobei es als Erwachsener manchmal Vorteile hat, etwas weiter von der Familie weg zu wohnen 😉
    Wir wünschen ein schönes, ruhiges Weihnachtsfest und wie gesagt: Laternen sind an…..
    Waltraud und Hanno

    • Danke!! Machen wir mal demnächst, einen spontan-Kaffee, wenn ich Euch (fast) wieder überfahren habe…. Ein bißchen Familie gibts ja doch, in Kölle allaaaaf, da sind wir über Heiligabend, schunkeln und Karnevalslieder singen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.