Maiengrün. Oder so.

1. Mai 2022

Da wollte ich gestern das leuchtende Maiengrün im Sonnenlicht fotografieren, aber Petrus hatte anderes mit mir vor. Oben auf dem Katzenbuckel tappte ich mutterseelenallein durch den zähen Nebel, aber geknipst habe ich natürlich doch ein bißchen, man muß ja aus allem das Beste machen. Und als dann doch nach zwei Stunden noch die Sonne kurz blinzelte und den Nebel endlich auflöste, war ich fast ein bißchen enttäuscht. Naja, Sie wissen schon.

  • 7 Kommentare
  • Britta Blank 1. Mai 2022
    Antworten

    Wunderschöne Bilder! Danke!

  • Jutta Kupke 1. Mai 2022
    Antworten

    Zauberhafte, mystisch anmutende Aufnahmen !
    Liebe Grüße

  • Marita Krämer 1. Mai 2022
    Antworten

    Der letzten Anmerkung kann ich mich nur anschließen.Wunderschöne Fotos!!

    • Rosi 1. Mai 2022
      Antworten

      fantastische .. geheimnisvolle Bilder
      man warten darauf dass die Elfen anfangen zu tanzen ;)

      liebe Grüße
      Rosi

  • Siewurdengelesen 1. Mai 2022
    Antworten

    Der Baumtunnel in Bild 5 gefällt mir sehr. Der Betrachter wird regelrecht hineingezogen.

    Den Katzenbuckel habe ich mir von Eberbach aus gegönnt an einem heißen Sommertag. Die soll es im Odenwald ja auch geben;-)

  • Hauptschulblues 1. Mai 2022
    Antworten

    Ach, die Lieselotte!

  • Norbert 2. Mai 2022
    Antworten

    Das sind ja Novemberansichten im Mai. Ganz phantastisch! Vielen Dank dafür.

  • Antworten

Es sind die kleinen Dinge. Vorheriger Artikel Es sind die kleinen Dinge.
Mittwochs in Schwarzweiß Nächster Artikel Mittwochs in Schwarzweiß