My car is my castle.

28. September 2018

Odenwälder Einkaufsfahrt mit zwei jungen Männern aus Afrika. Oder: Wie man ein Weltbild zerstört.

Ich: Kommt rein, aber wundert Euch nicht über den Gestank hier drin.

Er: Oh, it’s ok.

Ich: We use to transport dogs and the cat and chicken and goats in this car.

Stille

Stille

Er: GOATS???

A goat.

Ich: Yes. Goats. We have to transport them somehow.

Er: Hmhm.

Stille.

Autofahrgeräusch

Stille.

Er: Are you GERMAN?

Ich: Yes.

Stille

Er: I mean, were you BORN in Germany?

Ich: Yes. You mean, because of the goats in the car?

Stille.

Er: But you have another car?

Ich: Nein. Das ist mein einziges Auto.

Er: Hmhm. …ok.

Stille.

Stille.

Stille.

 

 

 

 

 

  • 10 Kommentare
  • Franziska 28. September 2018
    Antworten

    Ich hab mich grad weggeschmissen vor Lachen, danke für diese amüsante Schilderung!

  • Waltraud 28. September 2018
    Antworten

    lachmichwech :-)

  • Sigi 29. September 2018
    Antworten

    Herrlich… 😁

  • Asty 29. September 2018
    Antworten

    Ja, da musste ich laut vor mich hin kichern, gerade.
    It’s unbelievable !!! Nur dieses eine Auto????

    Liebe Grüsse
    Asty

  • Eva 29. September 2018
    Antworten

    Och, das geht auch mit Nichtafrikanern (Deutschen):
    Wir fuhren (als Arztfamilie) einen Berlingo. „Und was ist euer richtiges Auto?“
    Grüße,
    Eva

    • RalfH 30. September 2018
      Antworten

      Bei dem Kommentar musste ich nun gerade laut lachen! Nee, is klar, der Berlingo hat eindeiäutig zu wenig Stern für ein Arztauto und was soll ein Arzt überhaupt mit so einem Lieferwagen… 😉

  • Pingback:Laut lachen? « Schreiben und lesen lassen

  • Barbara 30. September 2018
    Antworten

    Als 10jährige bekam ich den Auftrag ein Schwein auf meinem Schoß festzuhalten – auf der Rückbank eines hellblauen VW Käfers. Es war das einzige Auto des Bauern. Geht alles! ;-)

    • Bibo 5. Oktober 2018
      Antworten

      In einem hellblauen VW-Käfer konnte man ja auch alles transportieren. Vier Erwachsene und mein Hovawart. Normal! Die SUV-Fahrer von heute sind solche Weicheier.

  • Stefan Winter 17. Oktober 2018
    Antworten

    Habe gerade herzhaft gelacht !!! Tolle Schilderung !!!
    Wir haben vier Katzen und einen Hund die auch ab und zu „Auto fahren“, dem entsprechend ist auch das Interieur unserer „Karre“.

    Vielen Dank für die schöne Story !!!

  • Antworten

Vorheriger Artikel Subsahara.
Nächster Artikel WMDEDGT.