Pausenzeichen.

Melkeimer

 

So. Ich lasse Sie jetzt mal einen Moment alleine. Sie müssen sich Ihr tägliches Stöffchen anderswo abholen. Ich bin dann demnächst wieder für Sie da.

SGWUWL, naja, Sie wissen schon.

 

Damit es Ihnen in der Zwischenzeit nicht langweilig wird, empfehle ich Ihnen mal zwei, drei, vier, fünf Seiten zum Vorbeischauen, bei denen ich neuerdings auch gerne vorbeischaue. Neben all jenen, die Sie ohnehin in meiner Blogroll finden. Die müsste ich auch mal aufräumen, die Blogrolle, aber man kommt ja zu nix.

 

Seit ich ein bis zwei Nikon Spiegelreflexkameras mein eigen nenne, schaue ich gerne bei kwerfeldein vorbei, tolles online-magazin, tolle Bilder, tolle Geschichten.

 

image

 

Und wenn ich nicht gerade Fotografieren übe, träume ich ja von einem Leben auf der Burg. Wie die Burgenbloggerin, die hat Großes vor, hoch über dem Rhein, wir werden das verfolgen. Sehr spannende Idee, tolle Schreibe.

 

image

 

Oder Sie gucken hier mal, bei den Gärtnerinnen

 

image

 

Oder bei der journalistisch ausgebildeten Landwirtin, fast in der Nachbarschaft.

 

image

 

Wenn Sie es nicht so mit Grünzeugs haben, sondern Ihre Tage lieber lesend verbringen, könnte das hier spannend für Sie sein. Die Frau tourt mit dem Fahrrad und einem gelben Köfferchen durchs Land und rezitiert. Ja, so kann man seine Tage auch verbringen. Und man kann die Dame sogar buchen.

 

image

 

Oder Sie fahren nach Peru. Gedanklich wenigstens. Für ein Jahr raus aus dem Job, raus aus dem alten Leben. Freundin Kirsten nimmt Sie an die Hand.

 

image

 

Die habe ich im Odenwald kennengelernt, als sie das Peruticket für ein Jahr quasi schon gebucht hatte. Wieder so ein Abschied. Shit happens. Aber irgendwann kommt sie hoffentlich zurück. Und ich ja auch.

 

 

 

 

6 Kommentare

  1. Schade, dass Sie Pause machen. SGWUWL musste ich erst mal googeln, aber davon gehe ich jetzt mal aus;-) Ich hoffe, Sie kommen bald wieder! Vielen dank vor allem für den Gärtnerinnen-Link und ich wünsche Ihnen eine schöne Auszeit!
    VG Charlie

  2. aso nei! jetzt, wo ich sie gerade gefunden habe, gehen sie auch schon weg? nur: wie lange bleiben sie denn fort??? die menge der (zugegebenermassen vielversprechenden) vertretungen lässt schlimmes ahnen!
    ♥ monika

  3. Also, ich will mal so sagen: nachdem der freundliche Anästhesist mich schon heute mittag wieder zu Kaffee und Zigaretten ermuntern wollte, werde ich wohl sooo lange nicht pausieren müssen. (ich habe natürlich beides vehement abgelehnt, ist ja völlig klar, wir wollen ja schließlich gesund werden und bleiben, und zumindest die Zigarette hat bis morgen Zeit, ähem)

  4. Gute Besserung, liebe Friederike! Und schön, dass du unsere Bloggerin vom Mittelrhein promotest. Ich hatte mich auch für den Job beworben. Sie hat wirklich eine herzerfrischende Art, sich in die mysteriöse Welt unserer Dörfer zu stürzen.

  5. Ohweh, ich dachte erst du gönnst die eine nette, erholsame Auszeit so wie
    ich, ich hab mich blogmäßig auch verabschiedet für länger aber ohne
    Anästhesist im Hinterhalt…..
    Ich werde mir bei Bedarf die Vertretungen mal ansehen, aber es geht eigentlich nichts über deine Art die Dinge in Worte und Bilder zu fassen,
    du hättest mir nun echt gefehlt wenn es länger gegangen wäre.
    Wie sagt der Berliner? Halt die Ohren steif….
    Gruß aus dem fast fahrenden Auto in den hohen Norden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.