HollywoodHühner.

17. Mai 2015

Weil ich schon immer mal wissen wollte, was es denn mit den 3825 Video-Einstellungen meiner Nikon so auf sich hat, und weil Sie vermutlich schon immer mal wissen wollten, ob meine Hühner nicht längst ein Fall für Hollywood sind, habe ich mal ein paar Fingerübungen gemacht.

 

In die Hühner bin ich schwer verliebt, Sie werden das nachvollziehen können. Aber mit den Video-Einstellungen stehe ich noch auf Kriegsfuß. Das mit Hollywood wird also noch ein Weilchen dauern. Glaube ich.

 

 

 

 

 

 

  • 12 Kommentare
  • Matthias Eberling 17. Mai 2015
    Antworten

    Die schwarzen Hühner sind ja prächtig! Haben Sie da einen Raben reingekreuzt?

    • LandLebenBlog 17. Mai 2015
      Antworten

      Die Pracht kommt natürlich ausschließlich von allerbester Hege und Pflege. Ansonsten: Australorps, die Hühner gekauft, der aktuelle Hahn sogar ein Eigengewächs.

  • Jens Arne Männig 17. Mai 2015
    Antworten

    »It has, I believe, been often remarked, that a hen is only an egg’s way of making another egg.«
    (Butler, Samuel: Life and Habit, London 1878)

  • Claudi 17. Mai 2015
    Antworten

    Wunderschöne , glückliche Hühner mit viel Grün drum herum.
    Da ist die Videoeinstellung nebensächlich. Ein wirklich schöner Filmbeitrag mit prächtigen Hühnchen und Hündchen. In die kann man sich nur verlieben.

    • LandLebenBlog 17. Mai 2015
      Antworten

      Danke! Das freut mich.

  • arboretum 17. Mai 2015
    Antworten

    Der Glanz des Gefieders stimmt jedenfalls schon einmal. Damit können die jederzeit über den roten Teppich schreiten.

    • LandLebenBlog 17. Mai 2015
      Antworten

      Und das alles ohne Drei-Wetter-Taft.

  • Lotta 17. Mai 2015
    Antworten

    Ich bin entzückt…Haben die Hühner auch Namen…;-)? LG Lotta.

    • LandLebenBlog 17. Mai 2015
      Antworten

      Nein, inzwischen nicht mehr. Nur der Hahn. JoHahn.

  • Akaleia 18. Mai 2015
    Antworten

    Einfach wunderschöne Hühner – ich liebe sie alle :-)
    HG
    Birgit, die gerade wieder Küken hat!

    • LandLebenBlog 18. Mai 2015
      Antworten

      Oh, gaaanz wunder Punkt. Meine Hühner sind zwar wunderschön, aber was die Vermehrung angeht, leider völlige Nieten.

  • Antworten

Vorheriger Artikel Blaumanns Erzählungen.
Nächster Artikel Schön hier.