Blaumanns Ostererzählungen.

18. April 2014

 

 

Blaumann

 

Der Osterhase (der mit bürgerlichem Namen Geo heißt) hat den Hühnern heimlich die getrockneten Brennesselsamen untergejubelt, die der Blaumann im vergangenen Herbst unter Verlust seiner körperlichen Unversehrtheit geschüttelt, gerührt, gezupft und aufs Unchristlichste verflucht hat. Soll angeblich die Legeleistung verbessern, die ohnehin derzeit nicht besser sein könnte. Glaubt aber sowieso niemand, diesen ökologisch-esoterischen Humbug. Aber der Osterhase will es ja immer ganz genau wissen.

Also bitte.

 

Und das hat er nun davon.

 

DSC_0058
Hoppla.

 

 

Links normales Ei, Legegewicht 60 g.

Rechts Osterbrennesselsamenturboei, Legegewicht 100 g.

 

Also gut. Wissen wir jetzt also, was wir auch im nächsten Herbst wieder tun werden, wenn der Brennesseldschungel ruft.

Man gönnt sich ja sonst nichts.

 

 

 

 

 

 

 

  • 4 Kommentare
  • Waltraud Kessler-Helm 18. April 2014
    Antworten

    kannste gerne bei mir vorbei kommen…hab davon auch etliche hinterm Haus ;-)

    • Friederike 18. April 2014
      Antworten

      Turbo-Eier???:-)

  • rosmarin 19. April 2014
    Antworten

    huch…. klappt das auch bei sparbüchern?
    andernfalls hätte ich auch noch tonnenweise brennessel anzubieten (oder könnte mir mal ein paar osterhasen anschaffen)
    grins und greez, ro

    • Friederike 19. April 2014
      Antworten

      ;-) Ich werde meinem freundlichen Bankberater mal ein paar Brennesselsamen zuschicken. In der Hoffnung, daß der das nicht falsch versteht.

  • Antworten

Vorheriger Artikel Osterkultur.
Nächster Artikel Gelb!!