Unterwegs.

26. August 2022

Einen kleinen Ausflug gemacht, bevor der Regen kommt. In die Hardheimer Wachholderheide, eine der besonders heißen, trockenen Ecken hier in der Region. Eine ganz eigenwillige Landschaft, bei jedem Wetter, ich kann das sehr empfehlen. Dann schnell wieder heim, mit Blick auf die ersten finsteren Wolken. Als die Welt für eine Viertelstunde unterging mit Hagelschlag und Monster-Sturm, waren wir schon wieder zuhause, aber grade so. So konnten wir in aller Ruhe beobachten, wie das Wasser in den Keller, in die Küche und die Halle drückt, wie die Geranien lustig zerfetzt und die jungen Salatpflanzen geschreddert werden. Naja, Sie wissen schon. (Nein, davon habe ich keine Photos gemacht, wir hatten auch so schon genug zu tun, schnauf.)

Oh. Da kommt’s.
Schnell noch geackert.
Huch, jetzt aber nix wie heim. (Bei Scheringen)

P.S. Bei dem (Klick!) Herrn Wirschum können Sie mal noch nachlesen, was es mit den Wachholderheiden auf sich hat und wies da aussieht. Der erklärt Ihnen auch einen passenden Rundweg. Und jetzt entschuldigen Sie mich bitte, ich muß aufwischen. Ja, Danke, Petrus, Du mich auch. Wir hatten um Regen gebeten, nicht um Weltuntergang.

  • 5 Kommentare
  • Gabriela 26. August 2022
    Antworten

    Mal wieder: Wunderschöne Bilder – Danke!
    Aber: Wieso ist Herr Petrus dermaßen ungerecht?? Hier gab’s zwar ein Riesen-Gedöns – welches wirklich SEHR hoffen ließ, aber dann: Gerade mal 10 Tropfen!!
    Eine wetter-frustrierte Gabriela hofft, daß es allen anderen Leser*innen besser ergehen möge und wünscht: Regen!
    Schönen Gruß!

  • Marita Krämer 26. August 2022
    Antworten

    Das war es dann mit Regen,der aber gern wieder kommen kann, nur ohne Hagel und Starkwind.Ich war patschnass,obwohl ich nur das Auto in die Garage gefahren habe. Die Schirme sind trocken geblieben,waren ja im PKW. Wunderschöne Fotos vom Wald und vonder Wacholderheide,die einen Spaziergang wert ist.Und anschließend noch ins Café am ehemaligen Bahnhof.Wunderbar
    .

  • Andrea 26. August 2022
    Antworten

    Hier (Sauerland) gab es statt des versprochenen Regens nur bewölkten Himmel und Abkühlung. Petrus hätte es gern etwas gleichmäßiger verteilen dürfen……

    Herzliche Grüße

    Andrea

  • Jutta Kupke 28. August 2022
    Antworten

    Wunderschöne Fotos, besonders beeindruckend die Wolkenbilder !
    Unschön die Folgen des Regens.
    Wir bleiben , gottseidank, immer verschont ,
    hier in meiner Heimatstadt Hof.
    Leider fehlt er hier, der Regen :-(
    Liebe Grüße
    Jutta

  • C Stern 29. August 2022
    Antworten

    Sehr stimmungsvolle Fotos, wie es immer wieder hier solche zu bewundern gibt!
    Von jenem Regen kann ich berichten, der zwar fleißig zwischendurch alle paar Tage ordentlich Wasser für das Pflanzenreich gebracht hat, aber Gottlob keine Verwüstungen angerichtet hat.
    Die regenfreie Zeit ließ sich gut für Erholsames und Erlebenswertes nützen.
    Nun schaun’n wir mal, was der hoffentlich weniger launische Spätsommer für uns bereithält!

  • Antworten

Ein Tipp zum Wochenende. Vorheriger Artikel Ein Tipp zum Wochenende.