Heimat-Sound.

27. August 2021

Es folgt ein kleiner Werbeblock. Für zwei Odenwälder Musikanten, die ich seit Jahren journalistisch begleiten darf, mal aus der Ferne, mal aus der Nähe. Die ziemlich klein angefangen haben, damals, ach, erinnert Ihr Euch noch?, und inzwischen jährlich um die 100 Konzerte in der halben Welt geben. Café del Mundo, das Gitarrenduo aus Buchen im Odenwald. Odenwälder Musik von einer ihrer schönsten Seiten.

Morgen abend geben die mal wieder ein Konzert in ihrem Heimatstädtchen, in Buchen, hoch oben, unter dem Wartturm, mit famosem Blick ins Land.

Ich kann Ihnen das nur wärmstens ans Herz legen. Das dürfte ein grandioser Abend werden. A propos wärmstens: es wird vermutlich eher kalt, aber Sie haben doch Pullover und eine Jacke, oder? Na, also. Petrus kann uns mal. Und: „die Musik muß raus!“, sagen die zwei Jungs nach monatelanger Corona-Pause, die können es gar nicht erwarten, endlich mal wieder vom heimischen Publikum zu spielen. „Zur Not auch, wenn es schneit!“.

Gut, schneien wird es morgen abend voraussichtlich nicht, und das ist ja noch ein Grund mehr, sich auf das Open-Air zu freuen. Es gibt noch ein paar Karten an der Abendkasse, und Platz ist dabei oben auch genug.

Nähere Infos kriegen Sie (klick!) hier, und ein bißchen Musik gibts unten auch noch, eines meiner Lieblingsstücke.

Bitte, gerne, danke.

  • Antworten

Dies und Das. Vorheriger Artikel Dies und Das.
Flying High, Falling Low Nächster Artikel Flying High, Falling Low