1. FC Huhn

22. Januar 2021

Schnee ist ja auch nur so lange schön, wie er fällt und liegenbleibt. Jetzt mal aus rein ästhetischer Sicht. Tauwetter ist Mist. Finden die Hühner auch und verschanzen sich den lieben langen Tag unter dem Stall. Der war früher mal ein Bauwagen und steht auf Rädern, da kann man ganze Parties drunter feiern, das geht also in Ordnung.

Wobei: Parties is ja nicht momentan, es herrscht ja quasi ein Party-Verbot, auch für Hühner, aber ich habe das, bäuchlings im Schneemodder liegend, kontrolliert: die Hühner stehen in gebührendem Abstand zueinander, und ich meine, ich hätte mehrere Mund-Nasen-Schütze gesehen, ich kann mich aber auch irren.

A propos irren: Nein, die lieben Tiere leiden aktuell nicht unter Pertussis, früher auch tussis convulsiva genannt, also unter bösem Keuch- oder Stickhusten, auch wenn es sich so anhören mag. Informieren Sie also bitte nicht das Kreis-Veterinäramt, wenn morgens ungesunde Geräusche aus unserer Richtung zu hören sind, es klingt wie eine Mischung aus Keuchhusten, sterbendem Schwan und verrosteter Wasserpumpe.

Es handelt sich dabei – wie wir nach aufwändigen Recherchen inzwischen selber herausgefunden haben – um die ersten akustischen Gehversuche von Junghahn Rüdiger auf seinem Weg zur vollständigen imposanten Männlichkeit. Und es klingt, wir wollen da ganz ehrlich sein, genau so, wie Rüdiger sich bisher benimmt. Peinlich. Einfach nur voll peinlich.

Rüdi darf im Übrigen auch immer noch nicht nachts auf die Stange zu den Hühnern, er schläft etwas deplatziert auf einem der Legenester. Das ist halbwegs widersinnig, Legenester sind ja für die eierlegenden, also ausschließlich weiblichen Tiere da; es ist also, als schliefe ein Herr auf einer Damentoilette, irgendwie unpassend. Rüdi tut natürlich so, als sei das Legenest der von ihm auserkorene Super-Duper-Lieblingsplatz, aber das ist reiner Selbstschutz und der klägliche Versuch, die wahren Tatsachen zu vertuschen. Und relativ leicht zu durchschauen, wenn man ein bißchen Hühner-Erfahrung hat. Die Alten fühlen sich als Heimleiterinnen, und sie lassen das Milchbübchen schlichtweg nicht auf die Stangen, fertig, aus.

Ach so, und a propos Legenest: Eier legen tun die Hennen aktuell auch nicht. Nullkommanull. Es mag am fehlenden Licht liegen, daran, dass das Legenest morgens nach Kerl riecht, oder daran, dass die Hennen einen Fulltime-Job damit haben, von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang Rüdiger zu mobben – ich weiß es nicht. Und ich frage mich ernsthaft, wer eigentlich überhaupt jemals auf die Idee gekommen ist, Hühner anzuschaffen. Naja, Sie wissen schon.

  • 1 Kommentar
  • derbaum 23. Januar 2021
    Antworten

    :-)

  • Antworten

Sch(n)ee. Vorheriger Artikel Sch(n)ee.
Ach, ach. Nächster Artikel Ach, ach.