Unterwegs.

13. Juni 2020

Ich habe heute abend auf das große Bääääämmm-Gewitter gewartet und gehofft, aber es kam nix. Es sah sogar eher so aus, als flögen die Wolken davon, kaum, dass ich ihnen am Nachmittag nachjagte. Ich meine, das könnte ja auch eine Begabung sein, die man sich zunutze machen könnte. Frau LandLebenBlog, die große Wolkenvertreiberin. Kaum tauche ich mit der Kamera auf, verziehen sich die Wolken. Beleidigt, verängstigt oder hämisch kichernd, das müssen wir noch herausfinden.

Bei Scheidental. Alle anderen Wolkenvertreibungen: oberhalb von Balsbach

Aber a propos unterwegs: Falls Sie in diesem Jahr Urlaub in Deutschland machen und gerne mit Zelt, aber ungerne auf Zeltplätzen unterwegs sind, dann habe ich da eine gewisse Entdeckung für Sie. Wild-Zelten ist ja wohl offenbar verboten, mich dürfen Sie sowas zwar nicht fragen, weil ich alleine schon beim Wort Zelten Rücken bekomme, aber ich habe da sowas gelesen. Bleiben also Privatgrundstücke, auf denen Sie zelten dürfen, wenn Sie denn die Erlaubnis vom Besitzer haben. Hier gibt es eine ziemlich (Klick!) coole Karte, wo sich all jene eintragen können und schon eingetragen haben, bei denen Sie hinter dem Haus, im Garten, auf der Wiese Ihre Zelte aufschlagen können. Und ja, auch im Odenwald finden Sie da was, ähem.

  • Antworten

Gartenrundgang Vorheriger Artikel Gartenrundgang
Dies und das. Nächster Artikel Dies und das.