Was schön war.

Der Herr Star hat sich nach langem Hin und Her für eine Wohnung am Haus entschieden. Direkt unterm Dach, juchee. Dann saß er stundenlang vor der Eingangstür in luftiger Höhe, machte allerlei merkwürdige Geräusche und flatterte und schlug wild mit den Flügeln. Irgendwann hatte auch Frau Star es begriffen und besah sich die ausgewählte Immobilie mal etwas genauer. Jetzt flattern sie seit Tagen gemeinsam um das ganze Haus herum, die Wohngegend erkunden, er zeigt ihr alles ganz genau, schau mal hier! und schau mal da!, und sie machen beide einen sehr verliebten Eindruck.

****

Beim Essen neulich eine Odenwälder Dame getroffen, locker über Siebzig, die sich als gelernte Fotografin entpuppte. Spezialisiert auf Industriefotografie. Ein bisschen über Fotografie gestern und heute gesprochen. Ich habe jetzt auch so eine digitale Kompaktkamera, sagt sie, aber ich denke immernoch viel zu analog. Wir haben ausgemacht, dass wir uns vielleicht mal treffen, sie bringt mir ein bisschen mehr Fotografie bei, und ich ihr all den Digitalkram.

****

Was schön war bei all dem grässlichen Wetter: dass ich endlich mal wieder über Gummistiefel reden kann. Reden muss. Sie kennen das. Es geht nichts in dieser Welt – wirklich nichts – über anständige Gummistiefel. Und so watete ich heute früh beseelt durch die Sturzfluten, die der Regen draußen am Forellenteich zurückgelassen hat. Was vorige Woche noch ein großes Grundstück mit einem Teich war, ist jetzt ein Teich mit ein bisschen Grundstück drumrum. Grund genug, eine kleine glückliche Gummistiefelmeditation für Sie zu drehen. Ach, es war einfach schön.

Leider fett komprimiert. Gutenberg zickt.

4 Kommentare

  1. Ja, das war schön, aber nicht die Gummistiefeln, sondern der liebe Schnüffelhund hat es mir angetan … Danke fürs Zeigen :-).

  2. Natürlich treffen Sie sich mit der fotografierenden Dame!
    Und berichten Sie bitte darüber.
    Vielen Dank für Ihren wundervollen Blog!

    MfG Torsten

Schreibe einen Kommentar zu piri ulbrich Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

   Beim Absenden eines Kommentars werden Name, eMail-Adresse, Datum, Uhrzeit und Kommentartext gespeichert. Mehr Informationen dazu stehen in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Daten durch diese Website einverstanden.