Stau.

19. November 2015

Im Rahmen eines großen Thementages rund um den Verkehrskollaps heute vormittag einen Radiobeitrag über Stau im Odenwald gemacht. Häää?, haben die Leute ins Mikrofon gefragt, waaaas? Stau? Kenn ich nicht, keine Ahnung. Einige haben albern gekichert, wie die Teenies, so, als hätte ich was Unanständiges gefragtIm flächenmäßig größten Landkreis Baden-Württembergs gibts sowas nicht, Stau ist hier ein Fremdwort, etwas, das man allenfalls vom Hörensagen kennt. Die Große Kreisstadt Mosbach mal ausgenommen. In den anderen rund 120 Ortschaften: Fehlanzeige. Freie Fahrt für Freie Bürger undsoweiter, na, Sie wissen schon. Hier gibts ja nicht mal Ampeln, weit und breit nicht. 1200 Quadratkilometer Fläche stau- und ampelfrei, das müssen Sie sich vorstellen. Herrliche Zustände. Die Stärken der Strukturschwäche.

DSC_0080

Auf dem Heimweg nach Dienstschluß dann in einen Stau geraten.

#lügenpresse

 

 

 

  • 10 Kommentare
  • caroline 19. November 2015
    Antworten

    …nur leider nicht in Mosbach stadteinwärts von Neckarburken aus ;-)
    Aber hoffentlich nur noch diese Woche, dann ist die Straße dann neu geteert…und mehr als 7 Autos wie an der Bahnschranke in Buchen waren es morgens auch. Es hat mich morgends um 7:00 Uhr so 15 min mehr Zeit gekostet.
    Da wäre ich gerne mal wieder aufs Fahrrad umgestiegen.
    Aber ich habe mich köstlich amüsiert (!) über ihren Beitrag in SWR4 heute… vorallem, wenn ich an die berühmte und häufige Entschuldigung „meiner“ autofahrenden Schüler denke, wenn sie mal wieder zuspät zum Unterricht kommen….. „Ich stand im Stau.“…. :-)

  • LandLebenBlog 19. November 2015
    Antworten

    Sowas behaupten die? Das ist ja wohl die schlechteste Ausrede, die der Odenwald je gehört hat. ;- (wie gesagt, Mosbach ausgenommen)

  • waswegmuss 20. November 2015
    Antworten

    Immer diese Schafherden.

    • LandLebenBlog 20. November 2015
      Antworten

      Aber ehrlich. Sollte verboten werden, sowas.

  • Manuela 20. November 2015
    Antworten

    Bei uns staut es immer wegen den Kuhherden….da warten dann meist auf jeder Seite
    3/4 Autos undwerden Nervös sobald sein Rindvieh stehen bleibt, glotzt oder ausbüxt.
    Und Ampeln??? Alle drei Jahre, wenn die Verbindungsstraße Richtung Zivilisation
    Neu gemacht wird. Hatten wir gerade, DAS war die Attraktion!

    • LandLebenBlog 20. November 2015
      Antworten

      Sehr cool – eine AMPEL!! Hoffentlich haste das fotografisch dokumentiert.

  • Manuela 20. November 2015
    Antworten

    Nee, das nun nicht, wir fahren ja froh bei grün zügig weiterfahren zu können…….!

  • Kai 23. November 2015
    Antworten

    Im Odenwald gibt es jede Menge Staus! Oder wie soll ich das Maleur da jeden Morgen vor Groß-Umstadt nennen? Vom Kreis Heppenheim gar nicht zu reden. Betrachten wir die Einfallstraßen nach Darmstadt, hört es ganz auf. Staus? Im Dutzend billiger. :)

    • LandLebenBlog 23. November 2015
      Antworten

      Tja, wir reden ja hier im Allgemeinen nur von meinem Neckar-Odenwald-Kreis. Stau= Fremdwort.

      • Kai 26. November 2015
        Antworten

        Nänänä, da oben steht nur „Stau im Odenwald“, ohne Einschränkung. :)
        Wir Odenwaldkreisler haben halt nur 2 Straßen, da klumpts scho‘ mal…

  • Antworten

Vorheriger Artikel Begegnung.
Nächster Artikel Geht doch.