Sebbo.

1. Juli 2015

In den Sommermonaten überschlagen sich hier die festlichen Ereignisse. Man weiß gar nicht, wo man zuerst hinsoll. Und am kommenden Sonntag ist dann auch noch Flohmarkt im ClarissenKloster. Den zumindest habe ich mir fest im Kalender notiert.

 

11350889_847020735382178_3759819079742397194_n
Sebbo und die Vagabunden und die Qual der Wahl.

 

11666018_847022308715354_182612603068612453_n
Hing an der Tanke im kleinen Städtchen. Hab ich zwecks Zeitplanung fotografiert.

 

 

 

 

  • 3 Kommentare
  • Katja 1. Juli 2015
    Antworten

    Schwere Entscheidung, vor allem mit Blick auf Weggang der Schwestern! Eine neue Band oder doch wirklich eine Gang? Ich jedenfalls würde ins Kloster gehen.

    • LandLebenBlog 2. Juli 2015
      Antworten

      Die Schwestern sind tatsächlich so eine Art coole Gang, im allerbesten Sinne. Und die Oberin sowas wie eine Bandleaderin. Man bedauert ihren Weggang sehr.

  • frau mo 2. Juli 2015
    Antworten

    boah, bei ihnen geht ja ganz schön die post ab! unsereins hatte ja bisher weder von den einen noch den anderen und den dritten schon gar keine ahnung. danke für’s öpdeiten!
    ♥ monika

  • Antworten

Vorheriger Artikel Bestands-Aufnahme.
Nächster Artikel Untermieter.