Kulturprovinz.

2. Dezember 2013

 

150 Besucher an zwei Nachmittagen. Offenes Atelier für dieses Jahr auch wieder rumgebracht.

Erfolgreich, in jeder Hinsicht. Selbst in Badisch-Sibirien gibts jede Menge Kunstinteressierte.

Sag ich doch.

Anstrengend ist das. Aber schön.

Findet der Künstler auch.

 

oa2
Foto: Klaus Hilger.

 

 

 

oa1
Foto: Klaus Hilger.

 

Und ein paar rote Punkte gabs hinterher auch.

 

 

  • 4 Kommentare
  • Matthias Grimm 2. Dezember 2013
    Antworten

    Eigentlich wollten wir ja vorbei kommen, aber wir haben die Provinz nicht gefunden ;-)

    • Friederike 3. Dezember 2013
      Antworten

      Gibs zu: Ihr habt bei dem Gewirr von Schnell-Straßen und Autobahnkreuzen gar nicht erst aus Buchen raus-gefunden.

  • Ilonka 3. Dezember 2013
    Antworten

    das liest sich sehr gut, ich nehm mal an die roten Punkte sind Reservierungsbebberle von kaufwütigen Kunstliebhabern.(?) – Gratulation!

    Übrigens: seit heute morgen habe ich nun auch eine Stimme zu Deinem Blogg – dank SWR1:-)

    • Friederike 3. Dezember 2013
      Antworten

      Siehste – hat doch was für sich, wenn man so früh auf ist und Radio hört. ;-)

  • Antworten auf Friederike Abbrechen

Vorheriger Artikel Erste Hilfe, die Zweite.
Nächster Artikel Ach, Frau Laumann.