Na, dann erst mal: Herzlich willkommen! So gesehen haben wir ja was gemeinsam: Ich bin auch neu hier. Das heißt, so neu nicht mehr, ich lebe schon seit ein paar Jahren in der vermeintlichen Provinz, und das ausgerechnet als Berlinerin. In einem Dorf mit 316 Einwohnern, einer Kreuzung und einem gelben Briefkasten. Und das fühlt sich immer noch und immer wieder ziemlich neu an.

Was mir hier so auffällt und begegnet, als Großstädterin im tiefen Odenwald, als selbsternannte Landpomeranze, das notiere ich seit 2013 im Notizblog aus der Provinz, in diesem digitalen Tagebuch.

Ein paar Sätze über mich können Sie hier nachlesen.

Fotoshooting mit Ziegen. Die in der Mitte bin ich. Foto: Hilger
Fotoshooting mit Ziegen. Die in der Mitte bin ich.
Foto: Hilger

Und wenn Sie nicht wissen (so, wie ich am Anfang), wer oder was um alles in der Welt der Odenwald ist, dann schauen Sie mal hier bei wikipedia.

Oder Sie klicken sich einfach hier auf dem Blog durch die Abteilung Odenwaldbeauty

Ansonsten: Viel Spaß beim Stöbern!

Und wenn Sie fachliche Unterstützung in Sachen Hühneraufzucht, Hasenhaltung, Kartoffelanbau oder Kompostdüngung brauchen, schreiben Sie einfach eine Mail über das Kontaktformular. Ich kenne mich in diesen Dingen aus. Wozu bin ich schließlich in Berlin groß geworden?

  • 26 Kommentare
  • angelface 24. Februar 2015
    Antworten

    das Foto mitten drin im (land)leben finde ich ganz entzückend, inmitten von Hühnern und Ziegen, Hennen und ähnlichem Getier ist für alle die Haus und Hoftiere lieben eine Wohltat wenn man aus dem grauen Häusermeer der Großstadt kommt.
    mein früheres Domizil sah auch gaaanz anders aus als das heute im Leben im Vogelsberg hier und so habe ich deinen Werdegang seit dem Umzug aus deinen Texten heraus mitverfolgt….
    wunderschöner erfrischend natürlicher Blog….
    gekommen von…eben dem da…lacht….
    http://wokinisblog.spot de….

  • Margit 4. Mai 2015
    Antworten

    Hi, hab gerade deinen Blog entdeckt und die total sympathische Vorstellung gelesen. Deine Fotos sind fantastisch! Durch die Beiträge muss ich mich erst mal ein wenig lesen.
    Ich bin auch „vom Land“, hab dann in Wien gelebt, mittendrin in der Hektik, und jetzt, seit über 10 Jahren leben wir hier in einer Kleinstadt am Stadtrand von Wien, nicht Fisch nicht Fleisch sozusagen.
    So, jetzt gibt’s Abendessen aus dem Garten und danach gönne ich mir eine Leserunde in deinem Blog!
    Liebe Grüße, Margit

    • LandLebenBlog 5. Mai 2015
      Antworten

      Na, dann herzlich willkommen! schön, dass Du hergefunden hast. Und Abendessen aus dem Garten klingt gut!

  • Silke 1. September 2015
    Antworten

    Ich habe hier gerade ein bißchen gestöbert und neben Deiner sympathischen Vorstellung u.a. „Ich war fremd“ und „Die Else“ gelesen. Schön ist es hier und so wollte ich nicht gehen, ohne noch schnell ein Hallo dazulassen. Ich mag Dein Schreiben sehr und die Bilder auch :-) Ich werde mich noch ein bißchen durch Deine Beiträge lesen und in Zukunft sicher häufiger vorbeischauen.
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden,
    Silke

    • LandLebenBlog 1. September 2015
      Antworten

      Herzlich willkommen! Danke für die nette Rückmeldung. Machst Du bei der aktuellen Blogparade mit?

  • Iris 22. September 2015
    Antworten

    Danke, du hast mir meine Mittagspause sehr verschönt – und vor allem verlängert, sehr sogar :-)
    Toll geschrieben, super Fotos, inklusive diesem hier, ich komme sehr gern wieder aufs Land, und muss unseren Löwen nicht mal verlassen dafür.

  • einsiedler 1. November 2015
    Antworten

    kennst du übrigens das blog “experiment selbstversorgung” – vorstellungen einer lebenswerten zukunft?
    http://experimentselbstversorgung.net/

    • LandLebenBlog 1. November 2015
      Antworten

      Logo.

  • Ulla Müther (noch) 30. Mai 2016
    Antworten

    Super. Hab noch nicht viel gestöbert und bin einfach nur begeistert. So was brauche ich auch. Viecher, Garten zur Selbstversorgung und ein paar nette Leute. Hab die Nase voll hier. Wohne zwar im schönen Münsterland und ier will ich auch bleiben, aber halt eben „auf dem Land“. Immer nur malocht für andere. Na, dann werde ich das mal anpacken. Melde mich wieder, wenn ich mehr gelesen habe. Vielleicht treffe ich hier ja auch Gleichgesinnte. Na, schauen wir mal.

    • LandLebenBlog 30. Mai 2016
      Antworten

      Na, dann los! Und herzlich willkommen!

  • Bettina Spranz 8. Juni 2016
    Antworten

    Ein traumhaft schöner Blog!!! Durch den unseligen Zustand in Allfeld hat mich der selige Zufall hier auf den Blog geführt – und ich bin – sprachlos, gerührt, fall vor Lachen fast vom Hocker und weiß spätestens jetzt genau warum ich auf dem Land lebe!
    Wunderschöne Bilder, die Texte einfach wundervoll geschrieben!!!
    Die Geschichten, die Bilder – hart aber herzlich – (Land-)Leben eben!!! Oder wie heisst es heute so schön?! Entschleunigt…
    Vielen Dank für die Bereicherung, das Interesse an Mensch, Natur und Tier, die Wertschätzung von Ehrenamt wie Feuerwehr, THW, DRK oder einfach nur die Hilfe von Freunden, Nachbarn oder auch einfach auch Wildfremden!!!

    • LandLebenBlog 9. Juni 2016
      Antworten

      Oh, das freut mich sehr! Danke für die Rückmeldung! ;-)

  • angelface 16. September 2016
    Antworten

    weiterhin verfolge ich gerne dein beiträge und Fotos hier, all diese Begebenheiten, Situationen, Erlebnisse und Skurilitäten sind erfrischend lebendig und sehr dicht dran geschrieben.
    gefällt mir sehrm, auch wenn meine nachfolgenden Kommentare anscheinend untergegangen sind, (versuch ichs noch mal..:)) herzlich Angelface

    • LandLebenBlog 16. September 2016
      Antworten

      Huch! Untergegangen? Alle gelesen, wenn auch nicht immer beantwortet (das geht in der Tat manchmal unter, sorry…) Danke fürs Dabei-bleiben!

  • Heidi 4. November 2016
    Antworten

    Hach, was für ein schöner Blog, da komm ich gern mal öfter vorbei… bin doch auch so’n Landei und hab immer das Gefühl, nur die Städter haben uns interessante Geschichten zu erzählen…

  • Lischen 17. Dezember 2016
    Antworten

    Kompliment zum tollen Blog! Besonders die Fotos sind wirklich schön. Ich bin auch Neu-Landei und blogge erst seit wenigen Tagen. Seitdem bewundere ich so ausgereifte Blogs besonders. ..
    Viele Grüße vom fleißigen Lischen

  • angelface 17. Dezember 2016
    Antworten

    aha, eine neue Leserin, wie schön – bin auch grad drauf und stöbere ob ich was Neues entdecke;-)
    schon den Artikel gelesen?
    hier findet man immer Unterhaltsames, wunderschöne lebenstarke Bilder und Geschichten, hier bleibt man gerne haften, klettet sich an die Geschichten weil man über viel nachdenken, auch schmunzeln und lernen kann..
    moin moin würden die Hamburger sagen wenn sie sich so früh auf fremden Seiten treffen, was die Berliner sagen..hm…
    ein Hallo
    Angel…
    eile zur nächsten Seite….lächel

  • LandEi 6. März 2017
    Antworten

    … und ich dachte immer, ICH leb auf dem Land. Tatsächlich gibt es hier aber mehr Leute als in deinem kleinen Dörfchen. So what! Zum Glück sehe ich selten welche hier. Bis vor kurzem hatten wir sogar nicht mal Nachbarn, aber jetzt wird der Nachbarhof wieder von menschlichem Leben erfüllt. Zum Glück harmloses menschliches Leben.
    Ich komm dich dann mal häufiger besuchen.
    Das LandEi aus dem nördlichen Ostwestfalen. ;-)

    • LandLebenBlog 6. März 2017
      Antworten

      Herzlich willkommen!

  • Die Provinziellen 21. Juli 2018
    Antworten

    Guten Morgen in den Odenwald !
    Was denken Sie im Odenwald über das, was neben der teilweisen Abgeschiedenheit geschieht.
    Ist die Provinz der Rückzug auf das Wesentliche, die Reaktion auf Frustration, oder ?

  • Meli 16. September 2018
    Antworten

    Herrlich dieser Blog. Da fühl ich mich wohl und werde etwas verweilen. Bitte weiter so!

    • LandLebenBlog 16. September 2018
      Antworten

      Freut mich! Herzlich Willkommen!

  • Annette Molner 24. Februar 2019
    Antworten

    Auch ICH – Annette – habe hierher gefunden und liebe das Landleben ;)
    Werde mich umschauen und folgen, wenn ich darf ;D

  • LandLebenBlog 24. Februar 2019
    Antworten

    Herzlich Willkommen!

  • Steffen 1. Mai 2020
    Antworten

    In Eberbach geboren, in Mosbach aufgewachsen, Familie ursprünglich aus Fahrenbach und Weisbach. Oft bei Heiner und Ralf in der Mühle gewesen – und ich weiß sogar, wer der Hubschrauberpilot war. Dann vor fast 30 Jahren zum Studium weggezogen – und jetzt sitze ich hier in einer Stadt weit nördlich des Odenwalds und freue mich über das Heimatgefühl!

    • LandLebenBlog 3. Mai 2020
      Antworten

      Das freut mich! Und den Hubschrauberpiloten kenne ich, glaube ich, auch….. ;-)

  • Antworten auf LandLebenBlog Abbrechen