Summer in the Städtchen.

Fünfunddreissig Grad in Badisch-Sibirien, das hab ich ja noch nie erlebt. Zum Glück gibt’s Ventilatoren. Den hier zum Beispiel, im Salon (Achtung, Werbung, freiwillig und unbezahlt) der Frisörin meines Vertrauens. Wenn Sie sich ganz nah vor den Bildschirm setzen, kriegen Sie auch was ab.

5 Kommentare

  1. Soweit haben wir hier in New Jersey noch Glueck gehabt, normalerweise waere das ‚unser‘ Wetter. Aber wir haben/hatten viel Regen, und viele kuehlere Tage. Moeget Ihr ruhig den warmen Sommer behalten! Ich habe keinerlei Neid.

Schreibe einen Kommentar zu Hauptschulblues Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

   Beim Absenden eines Kommentars werden Name, eMail-Adresse, Datum, Uhrzeit und Kommentartext gespeichert. Mehr Informationen dazu stehen in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Daten durch diese Website einverstanden.